Seite drucken
Title: Heidelstein

Ehrenmal des Rhönklubs auf dem Heidelstein

Der Heidelstein ist mit 926 m, nach dem Kreuzberg, der zweithöchste Berg der fränkischen Rhön

Eine wunderschöne Natursteinkulisse bildet den würdevollen Rahmen des 1923 geweihten Denkmals. Seitdem betrachtet der Rhönklub den Heidelstein als "Berg der Toten" oder auch "Heiligen Berg".

Anlass war das Gedenken an die gefallenen Brüder nunmehr zweier Weltkriege. Seit 1923 findet deshalb alljährlich am dritten Sonntag im September die Heidelsteinfeier statt. Zu Tausenden strömen dann die Freunde der Rhön den Berg hinauf, um an dieser Feier teilzunehmen. 1949 kam der Gedenkstein an den "Rhönvater" Karl Straub hinzu, der der Initiator dieses Ehrenmals war.


Fenster schließen